Optikzentrum – Entwicklung, Content marketing und Hosting

Planoweb setzt das Projekt eines mobilen Optikers um.

Die Optik ist ein sehr stark umkämpftes Gebiet. Unzählige Optiker konkurrieren um die vordersten Plätze in den Suchmaschinen, um ihr Angebot dem potentiellen Kunden bestmöglichst zu präsentieren. Dabei dominieren bereits große Anbieter den Endverbrauchermarkt.

Firmen wie Mister Spexx, Brille 24 oder Brille.de haben hier selbst alteingesessene Firmen wie Fielmann oder Apollo weitgehend verdrängt. Kein leichtes Unterfangen, in diesem Segment einen mobilen Optiker zu vermarkten, der mit einer neu erstellten Seite erst einmal nicht den Ansatz einer Chance zu haben scheint, die ihm gebührende Aufmerksamkeit zu erhalten.

Dabei bietet dieser mobile Optiker Vorteile, die man so vergeblich bei den großen Anbietern sucht.

Gläser aus deutscher Produktion

Optikzentrum.eu bietet ausschliesslich Qualitätsgläser aus deutscher Produktion. EIn Vorteil, den die meisten großen Anbieter nicht bieten können. Ihre Produktionsstätten sitzen in der Regel in Asien.

Hinzu kommt, dass spezielle Kundenlösungen zusammen mit dem Glashersteller erarbeitet wurden. So gibt es Retinaprotektgläser oder Kantenfilter, die in nahezu allen Stärken angeboten werden können.

Ganzheitliche, mobile Optik

Große Online-Unternehmen punkten in der Regel mit einem sehr umfangreichen Angebot zu einem günstigen Preis. Beides erscheint erst einmal ein Vorteil, kann sich jedoch schnell als gravierender Nachteil erweisen.

Als potentieller Durchschnittskunde, mit relativ geringen Werten, auf der Suche nach Einstärkengläsern, wird man mit großer Wahrscheinlichkeit eine zufriedenstellende Brille bei einem der großen Onlineanbieter finden. Doch wie sieht es bei einem hohen Korrektionsbedürfnis, Prismen oder dem Wunsch nach Gleitsichtgläsern aus?

Firmen wie Brille.de haben das Problem längst erkannt und arbeiten mittlerweile mit Optikern zusammen, die Augenprüfungen durchführen und Brillen beim Endverbraucher anpassen.

Die Probleme beginnen jedoch bereits damit, dass an dieser Stelle der Optiker in der Regel nicht mit einem Hersteller zusammenarbeitet, sondern mit einem Lieferanten. Besteht ein Problem mit den ausgelieferten Gläsern beim Kunden, kann der Optiker zusammen mit dem Glashersteller keine Lösung anhand des spezifischen Kundenproblems erarbeiten.

Auch ist der Optiker meist nur Vermittler. Endgültiger Ansprechpartner ist der große Onlineanbieter. Es versteht sich von selbst, dass bei einem weiteren Vermittler, die Kosten steigen. Die Produktionsstätten müssen dementsprechend günstig gehalten werden und individuelle Lösungen sind längst Standardlösungen, die mit Werbestrategien möglichst umfangreich verkauft werden sollen.

Hier greifen die Vorteile des mobilen Optikers Optikzentrum.eu. Als mobiler Optiker kommt er zu Ihnen nach Hause oder auf Arbeit und sorgt so für einen Rundum Service, wie man ihn so nur von den guten alten Zeiten kennt.

Er arbeitet mit einem deutschen Glashersteller zusammen, der wirklich individuelle Lösungen für den Kunden findet und das zu einem Preis, der denen der großen Onlineanbieter in nichts nachsteht. Insbesondere, wenn man die Qualität der Gläser gegenüberstellt.

Als ganzheitlicher, mobiler Optiker gehen die Leistungen weit über die eines Optikers hinaus. Die Augen werden nicht mehr losgelöst vom Gesamtorganismus betrachtet, sondern das gesamt Lebensumfeld mit einbezogen.

Vermarktung des Optikzentrums

Planoweb hat für das Optikzentrum die Erstellung der Seite, das Content Marketing und das Hosting übernommen.

Aus dem bisherigen Überlegungen wird bereits erstichtlich, dass der ganzheitliche, mobile Optiker Optikzentrum interessante Vorteile gegenüber den traditionellen Geschäften und den großen Onlineanbietern vorzuweisen hat. Ein erfolgreicher Auftritt sollte darauf bauen, diese Vorteile hervorzuheben und bestehende Nischen zu besetzen.

Dabei wird schnell klar, dass Nischen besetzt werden sollten, für die es bisher überhaupt keinen Markt zu geben scheint. So besteht auf den ersten Blick an einem ganzheitlichen Optiker kein wirkliches Interesse. Doch hier beisst sich die Katze in den Schwanz. Denn aus unserer Sicht besteht kein Interesse, weil es bisher so gut wie keinen ganzheitlich arbeitenden Optiker gibt.

Es ist wie so oft im Marketing. Ein Bedürfnis, für das es einen Markt gibt, muss erst beim Kunden geweckt werden.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, nur Projekte zu unterstützen, von deren Qualität und Leistung wir überzeugt sind. Nur so können wir Inhalte für unsere Kunden schreiben, die durch organisches Wachstum den Erfolg des Unternehmens auch online beflügeln.

Insofern freuen wir uns über eine langfristige Zusammenarbeit mit dem aus unserer Sicht besten Optiker, Optikzentrum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.