Unverfälschte Google Ergebnisse

Sie wünschen sich unverfälschte Google Ergebnisse bei Ihrer Suche? Das ist aktuell gar nicht mehr so leicht, denn Google liefert Suchergebnisse personalisiert und standortgebunden aus.

Beides macht aus Sicht des Nutzers durchaus Sinn. Wer einen Optiker sucht, wird daran interessiert sein, einen Optiker in der Nähe seines Standortes zu finden. Es würde ihm wenig nützen, wenn er in München lebt und ihm Optiker in Hamburg oder Sömmerda präsentiert werden. Allerdings gibt es durchaus auch Suchanfragen, bei denen der Standort keine Rolle spielen sollte. Die Ergebnisse einer Suche nach Unverfälschte Google Ergebnisse sollte beispielsweise nicht standortgebunden sein.

Der Google-Algorithmus ist bemerkenswerterweise sehr gut darin, zu unterscheiden, ob die Einbeziehung des Standortes Sinn macht oder nicht. Problematisch wird es, wenn der Nutzer selber entscheiden möchte, ob der Standort bei der Suche einbezogen wird oder nicht. Google gibt hier erst einmal keine Möglichkeit, den Standort zu deaktivieren. Und auch die Suche durch die Angabe eines Ortes ist in solch einem Fall nicht hilfreich. Eine Suche nach Optikzentrum Sömmerda liefert beispielsweise andere Ergebnisse, als eine Suche Optikzentrum bei der als Standort Sömmerda einbezogen wird. Der Grund liegt auf der Hand. Würde an dieser Stelle jedoch zu tief in die Materie der Suchmaschinenoptimierung führen, wenn ich ihn ausführen wollte. Es sollte reichen, sich diesen Umstand vor Augen zu führen.

Wenn es also nicht ausreicht, den Ort in einer Suche anzugeben, um unverfälschte Google Ergebnisse zu erhalten, was kann man dann tun?

Erst einmal liefert die Einbeziehung eines Standortes noch keine unverfälschten Google Ergebnisse. Sie können sich jedoch ansehen, wie Ihr Auftritt in dieser Region gelistet ist oder als Nutzer der Suchmaschine ein Hotel in einer Stadt suchen, in der Sie auf einer zu erwartenden Reise übernachten möchten.

Standort bei der Google Suche ändern

Den Standort bei der Google Suche zu ändern ist über Parameterübergabe im URL möglich. So sieht der URL für die zuvor bereits durchgeführte Suche nach Optikzentrum folgend aus:
https://www.google.de/search?q=Optikzentrum

Möchte man nun sehen, wie die Ergebnisse in einer anderen Region aussehen, kann man den Parameter near hinzufügen und erhält die Ergebnisse für die durch near angegebene Region. Für die Region Erfurt würde der URL dann folgend geändert:
https://www.google.de/search?q=Optikzentrum&near=erfurt
Für Sömmerda beispielsweise:
https://www.google.de/search?q=Optikzentrum&near=sömmerda

Für die Region können Sie auch eine Postleitzahl eingeben. Die beiden Beispiele habe ich nicht ohne Grund gewählt. Sie zeigen, dass selbst sehr nahe beieinander liegende Regionen verschiedene Ergebnisse liefern. Das ist durchaus interessant für ein Unternehmen, wenn beide Unternehmen ihre Leistungen in dieser Region anbieten.

Nebenbei bemerkt gab es früher die Möglichkeit, den Standort in den Einstellungen der Google-Suche zu verändern. Diese Möglichkeit, den Standort bei der Google Suche zu ändern, hat Google entfernt. Es scheint daher nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Veränderung des URLs mittels Parameterübergabe die Suchergebnisse nicht mehr beeinflusst. Unverfälschte Google Ergebnisse wird es jedoch immer geben. Ich zeige Ihnen nachfolgend weitere Möglichkeiten.

Unverfälschte Google Ergebnisse durch anonymisiertes surfen

Unverfälschte Google Ergebnisse erhalten Sie immer, wenn Sie anonymisiert auf die Google Suche zugreifen. Wem jetzt der Tor-Browser einfällt, dem sei gesagt, dass Google eine Suche mit Tor unterbindet. Sie können jedoch die Suchmaschine startpage.com für Ihre Suche nutzen. Startpage anonymisiert Ihre Daten und fragt über eine Schnittstelle Google ab. Sie erhalten also nahezu unverfälschte Google Ergebnisse bei Ihrer Suche. Natürlich ist die Aussage: unverfälschte Google Ergebnisse nicht wirklich korrekt. Denn genaugenommen beeinflusst Ihre ermittelte IP immer die ausgelieferten Suchergebnisse. Doch wenn Sie beispielsweise mittels einer IP aus Holland auf die Suche zugreifen, wird Google sicher den Standort bei der deutschen Suche verwerfen. Er interessiert in diesem Falle nicht.

Wie Sie sich jetzt schon denken können, löst nahezu jede Verschleierung Ihrer IP das Problem der personalisierten und standortgebundenen Suche. Doch zumindest bei der personalisierten Suche bietet Google aktuell die Möglichkeit, sie über die Einstellungen zu deaktivieren.

Personalisierte Suchergebnisse deaktivieren

Die personalisierte Suche können Sie bei Google direkt in den Einstellungen deaktivieren. Unterhalb des Suchfeldes befindet sich ein Menue. Unter: Einstellungen->Protokoll

Unverfälschte Google Ergebnisse

Personalisierte Suche deaktivieren

können Sie einstellen, wie bisherige Suchanfragen für optimierte Suchergebnisse eingesetzt werden und die Personalisierte Suche deaktivieren. Über ein Google Konto können Sie auch beeinflussen, was von den bisherigen Suchanfragen gespeichert wird. Es versteht sich von selbst, dass diese Daten nur beeinflussen, was Ihnen gezeigt wird, nicht was am Ende tatsächlich von Ihnen gesammelt wird.

Die vorgenommenen Einstellungen sollten Sie regelmäßig überprüfen. Kann Google Sie nicht identifizieren, weil Sie beispielsweise Ihre Cookies löschen, wird die personalisierte Suche bei der nächsten Abfrage aktiviert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.